Wie Wahrheit zur Lüge wird

Ich hänge hier mal ein PDF-Dokument aus dem Kritiknetz (https://www.kritiknetz.de/)an,  da ich den Text für ungemein wichtig und richtig  halte. Insbesondere auch deshalb, da mich in der letzten Zeit immer wieder die Frage bedrängt, wie komme ich an die Wahrheiten im politischen und natürlich im philosophischen System? Eigentlich war es mir ja schon länger bekannt, dass je nach Medium, Meinungen unterbreitet werden, die sozusagen gefärbt sind.

Der Text ist eine Aktualisierung des „Pseudomenos“ von Adorno durch Heinz Gess .

https://www.kritiknetz.de/images/stories/texte/Pseudomenos_Mit_der_Wahrheit_luegen.pdf

Sehr aktuell ist der Bezug zum strittigen Thema, wie wir z.B. mit dem Islam umgehen sollten. Dazu gibt es z.B. in der deutschen Gesellschaft viele sehr unterschiedliche Meinungen, die teils fanatisch ausgefochten werden. Interessant dabei ist, dass fast überall auch richtige Aspekte (Wahrheiten) aufgegriffen werden, diese aber dann für den eigenen Machtanspruch genützt werden.

Nun würde mich sehr interessieren, ob der Text von den linken, liberalen oder konservativen Strategen aufgegriffen werden kann.

Über Gerhard A. Kern

Geboren kurz vor dem Ende des national-sozialistischen 3. Reiches, als Kind unterprivilegierter Eltern. Der Vater als Unteroffizier in Russland verschwunden. Einfache Schulausbildung, Handwerkslehre, Erzieher, autodidaktische Schulungen, Anarchist, pädagogischer Heimleiter in Einrichtungen der Eingliederungshilfe, Autor und Referent, Verleger eines Selbstverlages, politisch internationalistisch und linksliberal. Motto: "Jede Wahrheit ist zu hinterfragen und Kritik sollte und darf immer schonungslos sein!"
Dieser Beitrag wurde unter Politik veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Schreibe einen Kommentar