Ben Ali und die Deutschen

Nach „Le Monde“ und Geheimdienstinformationen soll die Präsidentengattin vom Diktator Ben Ali auf ihrer Flucht noch 1,5 Tonnen Gold mitgenommen haben. Das ganze Ausmaß des Betruges durch die Diktatoren an ihren Landsleuten wird wohl erst in der nächsten Zeit deutlich.

Außerdem wird nach und nach bekannt, wie verlogen sich die deutsche Außenpolitik geriert/e. Man ruft jetzt nach Demokratie und meint die Freiheit des Kapitals, vor allem des deutschen. Solange der Diktator seine Bevölkerung noch eisern im Griff hatte, war Tunesien ein beliebter Partnerstaat der deutschen Wirtschaft. Nun eiert man herum um ja einen Fuß im Land zu behalten.

Siehe auch hier:

„Informationen zur Deutschen Außenpolitik“

 


Über Gerhard A. Kern

Geboren kurz vor dem Ende des national-sozialistischen 3. Reiches, als Kind unterprivilegierter Eltern. Der Vater als Unteroffizier in Russland verschwunden. Einfache Schulausbildung, Handwerkslehre, Erzieher, autodidaktische Schulungen, Anarchist, pädagogischer Heimleiter in Einrichtungen der Eingliederungshilfe, Autor und Referent, Verleger eines Selbstverlages, politisch internationalistisch und linksliberal. Motto: "Jede Wahrheit ist zu hinterfragen und Kritik sollte und darf immer schonungslos sein!"
Dieser Beitrag wurde unter Uncategorized veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Schreibe einen Kommentar