Deutschland im ideologischen Umbruch?

Die Umfrageergebnisse zur Entwicklung der bisherigen Volksparteien CDU/CSU und SPD sind denkbar schlecht. Nun soll sich durch die Neuwahl eines oder einer Vorsitzenden in der CDU ein Neu-Aufschwung ergeben. Ob das eintritt muss sich erst noch zeigen. In der SPD gibt es nach wie vor eine Spaltung zwischen den Befürwortern eines Austritts aus der „großen“ Koalition und jenen, die an der Macht festhalten möchten. Ob dieser Streit beizulegen ist, auch das muss man abwarten.
Grüne und AfD wachsen beim Wähleranteil. Die Linke oder die FDP liegen knapp über der 5%-Marke.
Den meisten Einfluss im Machtgefüge haben ziemlich eindeutig die Grünen, obwohl sie noch zur Opposition gehören. Man darf fragen: Wie lange noch?
Wer oder welche genau hinsieht kann am Farbenspiel erkennen, dass die Farbe grün bei fast keiner Partei und auch bei Personen fehlen darf. Achten Sie mal auf die Bekleidung in Talkrunden oder bei dem kommerziellen Marktführern in der Werbung. Grün ist in und darf nicht mehr fehlen.
Nach meiner Prognose wird die nächste Bundesregierung relativ sicher von Grün angeführt. Nun darf gefragt werden, was das für die Bürger bedeutet?
Da ich kein Hellseher sein mag, kann es auch keine Antwort von mir auf die Frage geben.
Eins ist jedoch so sicher, wie das Amen. Die deutsche Welt wird irrationaler, okkulter oder esoterischer. Das regionale Volkstum, der Patriotismus, die Romantik werden zunehmen und Aufklärung und Rationalismus erhalten den Dämpfer, der sozusagen selbstverschuldet ist. Verschuldet, da Kritik in ihrem besten Sinn nicht den Platz in den herrschenden meist deutschen Philosophien bekam, der ihr dringend notwendig gebührt. Denn Kritik ist der Anfang jeder gesellschaftlichen Veränderung.
Wie schrieb schon Heinz Gess? „Mit der Wahrheit lügen“. Da sich eigentlich beides eigentlich ausschließt, bleibt nur die Hoffnung, dass die Suche nach der Wahrheit die Lüge entmachtet.

 

Über Gerhard A. Kern

Geboren kurz vor dem Ende des national-sozialistischen 3. Reiches, als Kind unterprivilegierter Eltern. Der Vater als Unteroffizier in Russland verschwunden. Einfache Schulausbildung, Handwerkslehre, Erzieher, autodidaktische Schulungen, Anarchist, pädagogischer Heimleiter in Einrichtungen der Eingliederungshilfe, Autor und Referent, Verleger eines Selbstverlages, politisch internationalistisch und linksliberal. Motto: "Jede Wahrheit ist zu hinterfragen und Kritik sollte und darf immer schonungslos sein!"
Dieser Beitrag wurde unter Politik abgelegt und mit , , , , , , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Schreibe einen Kommentar