Glaube statt Wissen?

Ich biete dem verehrten Leser oder der Leserin hier einen Beitrag von Ludger Wess, der im Grunde meine Einschätzung über die Zunahme der Metaphysik, des Okkultismus und/oder der Esoterik in der westlichen, besonders aber auch der deutschen Politik bestätigt. . (siehe dazu auch „Deutschland im ideologischen Umbruch? auf diesem Blog)

Der Molekularbiologe beschreibt sehr treffend, dass die so sehr angepriesene Bio-Landwirtschaft, man könnte auch ganz generell von einem Bio-Wahn sprechen trotz guter Ansätze quasi einen religiösen Glauben entwickelt, der letztendlich nicht zum erwünschten Ergebnis führen kann.
Das ist die „Kraft, die stets das Gute will und doch das Böse schafft“. (Umkehrung des Goethe Zitats)
Heute würde man von „Gutmenschen“ sprechen.

Lesen Sie selbst:

Biolandbau: Glaube statt Wissenschaft

Gerhard A. Kern
Autor und Referent, Verleger eines Selbstverlages, politisch parteiisch aber zur Zeit in keiner Partei. Motto: "Jede Wahrheit ist zu hinterfragen und Kritik sollte und darf immer schonungslos sein!"

Schreib einen Kommentar