Wir sollten die Zeichen der Zeit erkennen

Spätestens jetzt wäre es angebracht, zu erkennen, dass die westlichen Politiken gefährlich nahe an eine Entwicklung kommen, die zu einem neuen Faschismus führen kann.
Auch heute gibt es rasante Bewegungen, die dem alten/neuen Irrationalismus frönen, in der Form der Grünen (in fast allen links-liberalen Politiken) oder auch der AfD und deren Umfeld.

„Von der Romantik zum völkischen Denken
Der geistige und ideologische Charakter des völkischen Denkens war eine direkte Folgeerscheinung der Romantischen Bewegung des 19. Jahrhunderts. Wie die Romantik enthielten auch die völkischen Ideen eine deutliche Tendenz zum Irrationalen und Emotionalen, sie waren in erster Linie auf den Menschen und die Welt konzentriert und fanden aus diesem Grunde eine breite Resonanz. Der Rationalismus war fragwürdig geworden. Das subtil differenzierte Gedankensystem des Rationalismus des 18. Jahrhunderts wurde von dem überspült, was viele Menschen als unausweichliche soziale und historische Mächte ansahen. Dem geduldigen Experimentieren und der intellektuellen Disziplin der Aufklärung folgte ein Revolutionsideal, und der Begriff eines einzigen, fassbaren Gottes machte einer pantheistischen Weltsicht Platz.“

*G.L.Mosse, The Crisis of German Ideologie übersetzt von Renate Becker

Gerhard A. Kern
Autor und Referent, Verleger eines Selbstverlages, politisch parteiisch aber zur Zeit in keiner Partei. Motto: "Jede Wahrheit ist zu hinterfragen und Kritik sollte und darf immer schonungslos sein!"

Schreib einen Kommentar